r1
Treffen der Kolpingfrauen am 31.10.2019 im Haus Michael.
Das letzte Treffen in diesem Jahr stand unter dem Motto: Was ist in und mit unserer Kirche los?
Zu Beginn wurde zusammengetragen, was uns alle stört: die Missbrauchsfälle (sogar von uns bekannten Priestern); die Folgen des Zölibats (Beispiel Pater Jeremias), die Ehemoral bei Geschiedenen („Die Kirche guckt nicht in die Schlafzimmer“) mit der Folge: Wenn Geschiedene heiraten, müssen sie den kirchlichen Dienst verlassen; die Ämter- und Arbeitshäufung von Geistlichen (Beispiel Propst Wittke, Kaplan Potowski); der Priestermangel usw., usw.
Daran anschließend stellte ich ein Buch vor, das in diesem Jahr erschienen ist: Stefan Jürgens (Pfarrer in Münster): „Ausgeheuchelt -  So geht es aufwärts mit der Kirche“ (erschienen bei Herder, auch als E-Book).
In neun Kapiteln stellt Stefan Jürgens seine Entwicklung zum Pfarrer und seine Sorge über die Kirche vor. Nach den ersten 5 Kapiteln gibt es jeweils eine Zusammenfassung mit dem Titel  „So geht es aufwärts mit der Kirche“.  Diese Zusammenfassungen habe ich herauskopiert. Abschnittweise wurden sie von den Anwesenden vorgelesen und diskutiert, ergänzt durch Beispiele aus dem Buch. Einige waren erschrocken über die teils drastische Sprache des Autors, aber schon in der Ankündigung hieß es: „Ein Pfarrer spricht Klartext“.
Vielem konnten wir zustimmen. Es lohnt sich, dieses Buch ganz zu lesen über das, was sich ändern muss und wie es aufwärts gehen kann. Pfarrer Jürgens verrät, warum er noch immer in dieser Kirche ist und stellt uns zum Schluss seine sehr eindrucksvolle Kurzformel des Glaubens vor.
***********
In den letzten Jahren haben wir im Oktober gebastelt. Ich habe eine  Bastelanleitung für einen goldenen Kerzenengel aus dem neuesten Heft „Landidee“ mitgebracht. Wer Interesse daran hat, kann die Schablonen von mir bekommen.
***********
Ehe wir auseinander gingen, haben wir dem scheidenden Propst eine Karte geschrieben, ihm herzlich gedankt für seine seelsorgerische Arbeit und ihm alles Gute für den Neubeginn im Klausenhof gewünscht. Ich habe die Namen derer, die sich entschuldigen ließen, mit auf die Karte gesetzt.
***********
Das nächste Treffen ist am letzten Donnerstag im Januar. Dabei geht es u.a. um die Jahresplanung. Wie immer ergeht dazu eine gesonderte Einladung.
Margareta Felbert    
 
er
Kolpingsfamilie Xanten      seit 1878